Jahresrückblick 2015

Info2575

Das Info 2575 hat den Sprung ins Nachbardorf gewagt. Seit Juli 2015 gelangen die gelben Monatshefte nun auch in sämtliche Haushaltungen von Epsach. Die Auflage hat sich dementsprechend auf 1730 Exemplare erhöht.

Unsere beiden freischaffenden Redaktoren, Annelies Affolter und Peter Witzig halten für uns Augen und Ohren offen. Sie sind fürs Einholen und Schreiben von Beiträgen und Interviews rund ums Dorf zuständig. Zu lesen waren unter anderem Interviews mit einer Person aus dem Gemeinderat, dem Heimleiter übers Wohnguet-Projekt, zwei älteren Personen, die den Umzug in eine Alterswohnung im Breitenfeld gewagt haben, einem Berufsschullehrer und einer angehenden Lernenden übers Thema Berufswahl – Berufseinstieg.

In der Rubrik «Usem Dorf für ds Dorf» konnten wir Einblicke in vergangene Zeiten erhalten und etwas über ehemalige Täuffeler Persönlichkeiten erfahren. Von unserer Leserschaft sind spannende Reiseberichte aus Vietnam, über den kambodschanischen Alltag und einer Biketour durch Transilivanien zu lesen gewesen. Wertvolle Tipps haben wir unter der Rubrik «Rund ums Haus» erhalten. Interessantes durften wir auch über die Waldohreule erfahren. Für die Rätselfreunde «Augen auf!» war Claudia Schmid mit ihrer Kamera ein Jahr lang im Dorf unterwegs. Die beliebte Rätselseite, die seit Jahren von Herrn und Frau Peter und Frieda Turtschi betreut wurde, fehlte in fast keiner Ausgabe. Herr und Frau Turtschi sind Ende Jahr 2015 in den wohlverdienten Rätsel-Ruhestand getreten. Nicht zu vergessen sind die Denkaufgaben von Herrn Hans O. Laubscher sowie seine gern gelesenen Beiträge «Täuffelen – damals». Sollten Sie auf unserer Pinnwand mit den Gratisinseraten kein passendes Angebot finden, dann empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unsere Rubrik «Lehnsch mir…» zu werfen, die mit viel Engagement von Monique Petignat betreut wird. Die Liste erscheint sporadisch im Info 2575.Sie ist aber jederzeit auf der Homepage vom Dorfverein 2575 einsehbar.

Unser Dank gilt unseren treuen Inserenten und den Gemeinden Täuffelen-Gerolfingen, Hagneck und Epsach, die uns finanziell unterstützen und so das Weiterbestehen des Infos 2575 ermöglichen. Danken wollen wir auch allen Personen, die hier nicht namentlich erwähnt wurden und sich fürs Info 2575 engagieren.

Und zum Schluss:

Haben Sie uns etwas Interessantes zu erzählen oder möchten Sie uns bei der redaktionellen Arbeit unterstützen? Melden Sie sich unverbindlich bei: redaktion@dorfverein2575.ch

Brigitte Gross, Redaktionsverantwortliche


Frühlingsanlass 2015 – NINA- Theater: Man sieht nur was man weiss.

Am 20.März durften wir im katholischen Zentrum am Bodenweg das Theater „Man sieht nur was man weiss“ geniessen. Der Dorfverein hat sich mit beiden Kirchen zusammen getan und das NINA _ Theater mit ihrer Vorstellung eingeladen. Um 20h fand sich eine leider recht kleine Gruppe von Interessierten im Kirchenraum ein. Es gab keine spezielle Bühne, der ganze Raum war ins Spiel integriert. Die 3 Schauspieler waren mit der Restauration einer antiken Statue beschäftigt. Sie setzen sich mit der Frage des Seins, mit dem Glauben und der Kunst auseinander. Sie kämpfen gegen den Alkohol, gegen die Eiversucht und beschäftigen sich mit der Frage was ist echt und was nicht. Die Vorstellung war zum Teil durch Musik und Projektionen ergänzt .Einige Schauspieler waren in Doppelrollen im Stück engagiert.

Im Anschluss an die Vorstellung hatten die 3 Veranstalter einen Apéro bereit gestellt, den die Besucher ausgiebig genossen

Mir hat das Theater sehr gut gefallen und es gab Anlass zum Nachdenken über Dies und Das. Schade, dass wir mit dieser Veranstaltung nicht mehr Leute ansprechen konnten.

An dieser Stelle möchte ich den Vertretern der reformierten und katholischen Kirche für die gute Zusammenarbeit nochmals herzlich danken.

Silvia Tschantré


Herbstferienplausch 2014

Diesen Herbst präsentierten wir vielen interessierten Kindern aus Gerolfingen, Täuffelen, Hagneck und Epsach ein attraktives, bunt durchmischtes Kursprogramm. Es hatte für alle etwas Tolles dabei!

Einerseits durften wir auf alt bewährte Kursangebote wie: Frisieren, Trampolin springen, Unihockey spielen, kochen, Jazztanz, Kerzen ziehen oder Glasfusing zählen und andererseits gab es für die Kinder ganz neue Angebote wie Aikido, einen Falkner und seinen Greifvogel kennen lernen, ein Velo-Reparaturkurs, Hornussen, bei der Apfelernte dabei sein, eine „Rundreise“ durch den Bahnhof Täuffelen machen, einen ganzen Tag im Wald verbringen oder einen Ausflug auf den Mont Vully unternehmen.

Der Herbstferienplausch ist für viele Familien in der dritten Herbstferienwoche nicht mehr wegzudenken und ist eine grosse Bereicherung für die teilnehmenden Kinder.

Ohne die wertvolle, tatkräftige und zum Teil alljährliche Unterstützung der Kursleiterinnen und Kursleiter könnte der Dorfverein eine solche Woche gar nicht anbieten. Ein herzliches Dankeschön an alle.

Das Organisieren dieser Woche beginnt im März. Bereits vor den Sommerferien steht jeweils das ganze Programm, welches dann in der September Ausgabe des Info 2575 veröffentlicht wird.

Ich danke an dieser Stelle den Mitorganisatorinnen Natascha Rohrer und Caroline Küffer ganz herzlich.

Christine Schwegler


Kulturtag/Vereinsmesse 2015

13 Vereine waren dabei. Dazu kamen der Kinderflohmarkt, der kunsthandwerkliche Markt und Lesungen in der Bibliothek.

Dank schönem Wetter konnte man draussen: Hornussen, das Löschfahrzeug der Feuerwehr betreten, Helikopter steigen lassen und auf eine Torwand kicken.

In der Turnhalle: schiessen mit einem Laser-Sturmgewehr, Rettungsbojen werfen, basteln für Kinder.

Im Schulhaus: Bei einer Singprobe zuhören , dabei sein bei einer Demonstration eines Defibrillators, bei einer Reanimation zusehen und vieles mehr .

Die Festwirtschaft und ein reichhaltiges Kuchenbuffet sorgten für das Leiblich-Wohl,

Das Abendprogramm: STARBUGS, vor ausverkauftem Saal, trainierte unsere Lachmuskeln.

Zum Abschluss war die Bar offen .
Wir waren müde, glücklich und zufrieden .

Martha Züllig


Adventsfenster

Erfreulicherweise konnten ich auch diesmal jeden Tag besetzen, sodass man an jedem Tag etwas adventliches sehen oder erleben konnte. Danke an alle die mitmachen.

 

Monique Petignat


Chlouser 2015

Am 6. Dezember um 17.00h traf der Samichlaus in diesem Jahr mit dem Schmutzli und dem Pony «Granat» ein. Es kamen etliche Eltern mit ihren Kindern, leider wieder weniger als die letzten Jahre. Es waren um die 40 Kinder da. Wir vermuten, dass der Sonntag allgemein in der Familie verbracht wird und spezielle Anlässe eher zu Hause gefeiert werden.

Die Stimmung war schön und zufrieden, die Kinder hatten Freude am Chlaus und am Pony. Tee und Zopf wurden vom Publikum sehr geschätzt.

Einige der überzähligen Chlausesäckli wurden dem Samichlaus mitgegeben, die dieser auf dem Heimweg noch verteilte und die restlichen Säcklein wurden im Wohnguet für die Senioren abgegeben, welche sich sehr darüber gefreut haben. Der Heimleiter Rolf Mummenthaler hat sich herzlich dafür bedankt.

Sandra Solcà


Dorfkalender 2015

Der Dorfverein hat auch dieses Jahr den Jahreskalender herausgegeben. Die Inserenten haben alle ihr Inserat verlängert. Untereinander gab es Rochaden bei den Monaten. Ich danke den Inserenten für die Unterstützung des Dorfvereins auf diese Art sehr.

Die Vereine und Gruppen, die ihre Daten in den Kalender eintragen lassen, können dies auf der Homepage der Gemeinde tun, nun schon seit einigen Jahren und das klappt sehr gut, und auch sehr pünktlich. Vielen Dank dafür. Der Kalender wurde bei Ediprim gedruckt, die Zusammenarbeit funktioniert ebenfalls sehr gut.

Ich suche eine Person, die diese Aufgabe für den Kalender 2017 mir abnimmt.

Irmela Moser


Internetauftritt

Alles Aktuelle entnehmen sie immer ab unserer Homepage www.dorfverein2575.ch. Hier finden sie Informationen über unseren Verein, den Vorstand und die Veranstaltungen, auch können sie immer die neusten Ausgaben des Info2575 lesen Es gibt auch ein Gästebuch, das auf ihre zahlreichen Einträge wartet. Danke für den Besuch auf unserer Webseite.

Andrea Leiser


Lehnsch mir?…

die Liste ist schon etwas gewachsen und es wurde auch schon Einiges ausgeliehen. Da ich bemerkt habe, dass die Liste auf der Homepage nicht so sehr angeklickt wurde haben wir nun die Liste auch im INFO gedruckt, was die Leute vermehrt zum mitmachen animieren sollte. Ich denke es braucht noch etwas Zeit, dass es in den Köpfen verankert ist, dass man bei Lehnsch mir schauen kann, wenn man etwas braucht. Die bis jetzt durchwegs positiven Rückmeldung der Leute motiviert jedoch mit Sicherheit zum Weitermachen.

Monique Petignat


Insgesamt war das wieder ein sehr vielseitiges und erfolgreiches Jahr für unseren

Dorfverein 2575 und wir danken allen herzlich, die in irgendeiner Form zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Wir sind stolz, so viele motivierte Mitglieder zu haben und freuen uns auf ein weiteres vielseitiges, spannendes und buntes Vereinsjahr mit Ihnen allen!

Der Vorstand Dorfverein 2575 Täuffelen-Gerolfingen