Jahresrückblick 2011

Info 2575

Im Verlaufe des Jahres 2011 hatte Brigitte Gross die redaktionelle Verantwortung für das Info 2575 übernommen. Die Gemeindeseiten werden weiterhin von der Gemeindeverwaltung redaktionell betreut.

Die vor einem Jahr eingeführten Seiten „Usem Dorf für ds Dorf“ wurden von der Leserschaft gerne gelesen. Die positiven Rückmeldungen motivierten unsere beiden freischaffenden Redaktoren Martina Wiederkehr Steffen und Peter Witzig nach interessanten Themen zu recherchieren.

Im Frühling erschien erstmals eine Pinnwand. Zu Beginn wurde sie rege zum Platzieren von Gratisinserate genutzt. Leider flachte das Interesse gegen Ende Jahr ab, sodass die Pinnwand mangels Inseraten monatsweise nicht veröffentlicht werden konnte.

Auf Ende Jahr informierten wir unsere Inserenten, dass die Inseratenpreise auf das Jahr 2012 angepasst werden müssen. Dies wurde überwiegend mit Verständnis entgegengenommen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle unseren treuen Inserenten.

Brigitte Gross

Dorfrundgang

Täuffelen-Gerolfingen aus architekturgeschichtlicher Sicht.

 

Der Denkmalpfleger und Architekturhistoriker Richard Buser hat uns am 12. Mai 2011 einen neuen Blick auf die Häuser und Bauten von  Täuffelen-Gerolfingen vermittelt.

Unter dem Motto „Was erzählen Häuser und ihr Baustile über die Geschichte unseres Dorfes“ führte uns ein Rundgang vom Bahnhof Täuffelen via Kirchrain – Burrirain – Hauptstrasse – Seerain zum Bahnhof Gerolfingen.

Für viele Teilnehmer war der abendliche Dorfrundgang ein sehr schönes Erlebnis und hat die Sinne für die vielen schönen Details in unserem Dorf, die im Alltag einfach untergehen, wieder geschärft.

Reto Wiederkehr

 

Herbstferienplausch

 

Und wiederum können wir auf eine erfolgreiche Herbstferienplausch-Woche zurückblicken.

Ob frisieren, Comic zeichnen, Trampolin springen, selber Cervelats machen, Kerzen ziehen, Brot backen – da hatte es für jeden Geschmack etwas dabei. Der Filmnachmittag am Samstag markierte das Finale.

Mehr als  120 Kinder haben sich total 345 Mal für einen der 25 ausgeschriebenen Kurse angemeldet. Kein neuer Rekord und trotzdem sind wir riesig stolz auf diese Zahlen, die deutlich zeigen, dass der Herbstferienplausch für viele Kinder nicht mehr wegzudenken ist.

An dieser Stelle möchten wir allen Kursleiterinnen und Kursleitern für ihr grosses Engagement herzlich danken.

Christine Schwegler

 

Kulturtag

 

5. November 2011

 

Wir alle waren freudig gespannt als der langersehnte Samstag endlich da war! Viel Arbeit ging voraus: viele Sitzungen, Telefonate, Besprechungen und Verhandlungen waren nötig. Am meisten forderte uns das Abendprogramm!  Schon lange waren wir hinter Martin O her! Wir hatten sein Programm in Bern gesehen. Das hat uns sehr gut gefallen, wir waren begeistert!! Dann kamen die Verhandlungen: ist das Datum bei ihm noch frei? Wie hoch ist die Gage? Vermag das der Dorfverein? Interessiert das unsere Gäste? Ein langes Hin und Her!!! Plötzlich war das OK da!! Wir freuten uns riesig!!! Nun konnten wir uns wieder den Ausstellern, Sandwiches, Bartischchen und Kaffemaschinen zuwenden! Viel Geduld brauchte ich  für die Reservationen der Tickets für die Abendvorstellung!

Dann brach endlich der 5. November an!  Wir alle hofften auf einen reibungslosen Ablauf und viele hungrige und kauflustige Besucher!! Und so kam es!! Es hatte recht viele Leute : Solcàs konnten mehr Fische verkaufen, als sie gedacht hatten, unsere Sandwiches fanden guten Absatz , an den Verkaufsständen lief es  gut, bis auf wenige einzelne Stücke wurden alle Kuchen und Cakes verkauft! Reges Interesse fanden auch die Verkaufsstände, besonders diejenigen, wo man einen Arbeitsgang verfolgen konnte: bei den chinesischen Schriftzeichen und am Tisch der Klöppelfrau hatte es immer viel Publikum! Speziell möchte ich noch den Tisch des Dorfvereins erwähnen: die grosse Papiertorte zeigte  den 15. Geburtstag unseres Vereins an! Selbstverständlich alles in Gelb mit vielen Kerzen!!! An diesem Tisch konnte man auch die schönen Ansichtskarten unseres Dorfes kaufen. Um 16h ging der Markt zu Ende, wir machten alles bereit für den Abend.

Bis um 20h die Vorstellung begann waren doch etwa 200 Leute anwesend, das freute mich besonders! Der Titel auf den Plakaten: „Der Mann der mit der Stimme tanzt“ stimmte ganz genau! All diese Töne, Geräusche, Tongeschichten waren sensationell!!! Ich bin überzeugt, dass alle Besucher das abwechslungsreiche  Programm genossen haben! Herzhaftes Lachen war oft zu hören!! Alle Rückmeldungen waren sehr positiv. Nach einem gemütlichen Schlummertrunk, an unserer kleinen Bar, verabschiedeten sich unsere Gäste. Müde und glücklich über den guten Verlauf des Kulturtages machten sich der Vorstand und seine Helfer ans Aufräumen.

Das Datum für den neuen Kulturtag ist  der 3. November 2012 aber das Thema??? Noch sind es Fragezeichen, ich bin sicher, dass der Vorstand des Dorfvereins wieder ein interessantes Thema finden wird.

Silvia Tschantré

 

Adventsfenster

 

Die Adventsfenster 2011 sind ruhig und schön verlaufen, einzig zwei Abende konnten nicht abgedeckt werden.Diese abendlichen Fenster laden immer wieder zu neuen Begegnungen ein und beleben unser Dorf.

Der Dorfverein bedankt sich bei allen Mitmachenden und freut sich auf die nächste Adventszeit.

Jaqueline Flückiger gibt ihr Amt ab, merci für den Einsatz und die Organisation.Ab nächsten Advent übernimmt Monique Petignat-Dubler, wir freuen uns.

Regula Küffer

 

Samichlaus

 

Dieses Jahr durfte ich den Chlouser organisieren und erlebte dabei viel Spannendes. Schon nur mit dem Samichlous telefonisch in Kontakt zu treten, ohne bis heute zu wissen, wie er im normalen Leben aussieht, ist doch schon sehr geheimnisvoll!

Trotz schlechtem Wetter war der Chlouserabend viel besucht, so dass von den 80 bereitgestellten Chlousersäcklis noch gerade zwei übrigblieben. Die Atmosphäre mit dem Chlous, den zwei Schmutzlis und dem Esel mit all den aufgeregten und staunenden Kindern, und deren Eltern, war Belohnung genug für den Einsatz.

Das Hand in Hand arbeiten am Abend mit den Dorfvereinmitgliedern hat Spass gemacht. An dieser Stelle ein grosses Merci für mitgebrachten Speis und Trank! Mein Fazit: Ja, ich bin in einem Verein und ich bin gerne dabei!

Regula Küffer

 

Dorfkalender

 

Wie gewohnt, haben wir auch im letzten Dezember einen neuen Dorfkalender in unsere Briefkästen erhalten.
In vielen Haushalten hat der praktische Kalender mit den vielen Informationen über verschiedene Veranstaltungen in unserer Gemeinde seinen festen Platz eingenommen..
Irmela Moser, die erst seit kurzem in Täuffelen wohnt, hat in diesem Jahr das erste Mal die Organisation vom Dorfkalender gemanagt, mit Erfolg, wie wir meinen.
Wir möchten Irmela ganz herzlich für alles danken.

Andrea Leiser

 

Internetauftritt

 

Wie auch schon in den vergangenen Jahren, waren wir auch im letzten Jahr in Internet präsent. Alle Interessierten können sich jeder Zeit über den Dorfverein und sein Geschehen informieren und auch jeden Monat die aktuelle Ausgabe des Info2575 nachlesen.

www.dorfverein2575.ch

Andrea Leiser

Insgesamt war das wieder ein sehr vielseitiges und erfolgreiches Jahr für unseren

Dorfverein 2575 und wir danken allen herzlich, die in irgendeiner Form zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Wir sind stolz, so viele motivierte Mitglieder zu haben und freuen uns auf ein weiteres spannendes und farbiges Vereinsjahr mit Ihnen allen!

Der Vorstand Dorfverein 2575 Täuffelen-Gerolfingen