Info 2575: Editorial

Charlotte
Sara Gödert, Hagneck

Wie mein Name ist? Charlotte denke ich, so wie alle meine Geschwister heissen. Tief unten in der Dunkelheit sind wir aufgewachsen, wie schon unsere Vorfahren. Ich habe aber gehört, dass wir bald hinauf dürfen, ins Licht. Ein wenig Angst habe ich schon davor … Hier ist es beschaulich, ja ich würde sagen gemütlich. Ich habe die Anderen munkeln hören, dass wir nicht alle gleich sind. Wir werden von dem Bauern, der uns erntet, sortiert. Meine Form ist anders als die der Anderen, wo werde ich wohl landen? Die „Normalen“ freuen sich, sie dürfen auf den Teller, sagen sie. Die Menschen erfreuen sich an ihnen mit einer Rösti oder einer schmackhaften Kartoffelsuppe. Doch ich  … oh je, andere landen im Schweinetrog?!

Doch es gibt noch eine andere Geschichte, die hier unter der Erde die Runde macht: Wenn man Glück hat und zum Beispiel ganz rund gewachsen ist, wird man viel Spass haben. Man darf in Hagneck auf dem Härdöpfu-Fescht bei Spielen mitmachen und wird von Kindern lustig hin und her gerollt. Vielleicht habe ich ja Glück? Na ja, anders bin ich ja, aber rund??? Nein! Rundungen habe ich, aber leider zwei! So, ich glaube, es ist soweit. Wir werden geerntet. Hoppla, hoppla, hui ist das hell hier! Manchen von uns wird es ganz komisch, oder warum sind einige so grün?

Wer nimmt mich? Wo lande ich? Oh, ich werde gepackt. Bitte nicht zu den Schweinen!!! Eine Frau greift nach mir. Ich glaube, ich habe Glück! Ja, ich habe es wirklich geschafft! Ich darf als herzige Dekoration in einem wunderschönen Blumengesteck die Menschen erfreuen. In Hagneck auf dem Härdöpfu-Fescht!